Suche
  • Joan Hinterauer

Perspektiven für den Mittelstand - Vol. 4


Wir machen mit den Teilnehmern der Perspektivreise halt bei einer Lebens- und Arbeitsgemeinschaft. 150 Menschen leben hier selbstverwaltet zusammen. Sie teilen sich Gemeinschaftsräume, wie das Restaurant. Viele der Erwachsenen gehen auf dem Gelände der Gemeinschaft auch Ihrer Arbeit nach. Sie betreiben zum Beispiel ein Seminarhaus, in dessen Untergeschoss sich ein Startup (aus der Gemeinschaft) breit gemacht hat. Die Schule ist ein Herzstück. Dort wächst eine Generation von Menschen heran, die das Denken in Eigenverantwortung schon von der Pike auf mitbekommen. Formale Hierarchien gibt es nicht, abseits von gesetzlichen Begrenzungen. Der Gemeinschaft geht es um die Potentiale der Menschen.

Nach dem Mittagessen ziehen wir uns mit den Teilnehmern und einer Vertreterin der Gemeinschaft in einen Yoga Raum zurück. Sie schildert ihre Erfahrungen in Bezug auf Entscheidungen:

„In all den Jahren hatten wir als Gemeinschaft wirklich schwierige Entscheidungen zu treffen. Eines war von Beginn an klar. Wir wollten jedem Betroffenen auch die Möglichkeit geben, sich an der Entscheidungsfindung zu beteiligen. Schließlich müssen diese Menschen die Umsetzung mittragen. Nachdem wir in der ersten Zeit das ein oder andere Veto hatten, haben wir unseren Kommunikations- und Entscheidungsprozess in der Zwischenzeit stark optimiert. Mittlerweile haben wir durchschnittlich nur mehr ein Veto im Jahr.“

Die Gemeinschaft ist in der Lage unter Einbeziehung von 100 Erwachsenen zu qualitativ hochwertigen Entscheidungen zu kommen. Dabei verzichten sie gänzlich auf formalhierarchische Einzelentscheide. Wenn Sie jetzt denken: „Was werden die gar entscheiden …?“ – Dann täuschen Sie sich vielleicht. Aktuell wurde gerade der Schulneubau beschlossen, der ein Vielfaches des Jahresbudgets ausmacht. Eine Entscheidung die durchaus mit großen strategischen Investitionsentscheidungen in Ihrem Unternehmen vergleichbar ist.


Wir raten Ihnen, nutzen Sie die Klugheit Ihrer Mitarbeiter. Denken Sie über das Entscheidungsdesign in Ihrer Firma nach.

Erfolg und Misserfolg hängen ganz wesentlich von der Qualität der Entscheidungen in einem Unternehmen ab. Im digitalen Zeitalter steigt die Unvorhersehbarkeit der Märkte & gesetzlichen Rahmenbedingungen ständig an. Die Wahrscheinlichkeit eines guten formalhierarchischen Einzelentscheides nimmt parallel dazu ab. Sie können die Wahrscheinlichkeit für eine gute Entscheidung massiv steigern, indem Sie die Klugheit und das Erfahrungswissen Ihrer Belegschaft miteinbeziehen.

Setzen Sie Ihre Vergangenheit zurück, gehen Sie raus …

#Perspektivreise #Entscheidungsdesign #Mittelstand #KMU #DigitalesZeitalter #DigitalerHumanist #Entscheidung #Umsatz #Unsicherheit #VUCA #NewWork

Bild: James Wainscoat auf unsplash.com

#Verantwortung #Entscheidung #KMU #Unternehmensdemokratie #VUCA #Volatilität #Perspektivreise #Digitalisierung #NewWork #Entscheidungsdesign

0 Ansichten

© 2017 - 2019 von Joan Hinterauer, Salzburg (AT) & Gebhard Borck, Pforzheim (DE)

        

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via rueckenwind@perspektivreise.de

  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon