Digitale Transformation: Wie bewegt man etwas in Unternehmen?


Mein Mit-Initiator der Perspektivreise und des Aktivistencamp für Neue Arbeit, Gebhard Borck, war zu einer virtuellen SAP-Partner-Veranstaltung eingeladen. Im Anschluss bat ihn Helge Sanden, Chefredakteur des IT-Onlinemagazins, zum Interview. Die Ausgangsfrage war: Digitale Transformation: Wie bewegt man etwas in Unternehmen?





Im Gespräch streifen die beiden verschiedenste relevante Themen, wie Fortschritt der Transformation, Auslöser für Veränderung, Hindernisse und die Herausforderung die Mitarbeiter einzubeziehen.


Auf die Aussage, dass Veränderung kaum funktioniert, ohne die Beteiligten einzubeziehen und dies keine neue Erkenntnis wäre, antwortete Gebhard Borck:

Nein, das spannende ist, dass diese Transformation die Einbeziehung der Führungsstrukturen verlangt. Wir sprechen also von neuen Verdächtigen. Für die Mitarbeiter sind die Schritte tatsächlich recht klein. Große Anpassungen werden von der Top-Führungsriege verlangt. Doch die ist es überhaupt nicht gewohnt, dass sie kritisch hinterfragt wird.
Die neue Erkenntnis ist, dass die Transformation an den Türen der Geschäftsführungsbüros kaum sachte anklopft – sie schlägt sie förmlich ein.

Diese Erkenntnis ist auch der Grund für das Angebot der Perspektivreise. Dort haben Geschäftsführungen (bei Bedarf mit Team) die Möglichkeit, sich 5 Tage Gedanken zu den wesentlichen Fragen der Zukunft zu machen.


Welche weiteren spannenden Fragen & Antworten das Gespräch hervorgebracht hat, lesen Sie im gesamten Interview: << zum gesamten Interview >>



Inspiriert Sie dieser Beitrag? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. So erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten rund um diese und weitere Themen. Melden Sie sich hier an: Newsletter Abonnement

Bitte liken und/oder teilen Sie unsere Beiträge in Ihrem Netzwerk, wenn Sie dort einen Mehrwert stiften, danke.


Vielen Dank für Ihre Zeit!

Joan Hinterauer




Die Perspektivreise ist ein Angebot an Unternehmer/innen, die sich in die eigene Klarheit begeben wollen hinsichtlich der Zukunft ihrer Firma. Im Fokus steht dabei der Vertrauensgewinn in eine Betriebswirtschaft mit Menschen und die Entwicklung der eigenen individuellen DNA Ihrer Firma - Als Ausgangsbasis für eine gezielte zukunftsfähige strategische Ausrichtung. Sie haben auf der Perspektivreise die exklusive Möglichkeit 5 Tage mit Wirtschaftsvordenker und Bestsellerautor Gebhard Borck zu verbringen. Er experimentiert nicht mehr, er hat bewiesen, dass es geht (siehe Buch "Chef sein? Lieber was bewegen!" : Buch kaufen). Mit seinen Denkwerkzeugen bringt er Sie in die Lage die Zukunft Ihrer Firma gezielt zu entwickeln. Sie müssen sich nicht länger auf den Zufall oder auf die Ratschläge von Buzzword-Beratern verlassen. Dabei unterstützt wird er von Joan Hinterauer, der seinerseits den inspirierenden Rahmen zum Wissensaustausch sicherstellt. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Interessentengespräch: Interessentengespräch.


#SAP #DigitaleTransformation #Mittelstand #KMU #Familienunternehmen #Interview #stopbossing #Selbststeuerung #Transformation #Geschäftsführung #



Das könnte Sie auch interessieren:
Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2017 - 2020 von Joan Hinterauer, Salzburg (AT) & Gebhard Borck, Pforzheim (DE)

        

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via rueckenwind@perspektivreise.de

  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon