Endlich wieder ruhig schlafen.

Endlich wieder ruhig schlafen – Julia Unger von Unger CNC:


Im ersten Jahr hatte Julia die Teilnahme verpasst. Doch den nächsten Termin machte sie möglich. Schon am ersten Abend war das Vertrauen so hoch, dass sie sich öffnete. Als Nachfolgerin wollte sie nie in die klassische Rolle des Chefs. Sie bevorzugte den Umgang auf Augenhöhe. Sie wollte, dass die Mitarbeitenden unternehmerisch denken. Ihr war klar, dass sie dafür mehr von der Firma wissen mussten. Sie war unsicher, was und wieviel man der Belegschaft sagt.


Photo by Kinga Cichewicz on Unsplash

Sie kam auf die Perspektivreise, weil sie Fehler vermeiden wollte, die schon hundert andere vor ihr gemacht hatten. Und das ganze, ohne die Kolleg:innen zu überfordern. Dabei wünschte Sie sich, dass die Leute selbst wissen, was zu tun ist.


Der eigene Anspruch an die Verantwortung als Geschäftsführerin gerecht zu werden, raubte ihr regelmäßig den Schlaf. Auf der Perspektivreise erkannte sie, wie auch die Mitarbeitenden Verantwortung übernehmen. Wie es klappt, das Gewicht so auf die vielen Schultern zu verteilen, dass niemand darunter erdrückt wird. Heute, bald zwei Jahre später, hat sich einiges geändert. Durch die systematische Einbeziehung der Mitarbeitenden – auch und gerade in wichtigen Entscheidungsthemen wie etwa Kurzarbeit anmelden oder nicht –, konnte die wirtschaftliche Krise durch den Auftragsrückgang im Werkzeugbau gemeistert werden. Das Vertrauen in die Klugheit der Belegschaft macht sich bezahlt. Julia schläft wie ein Murmeltier, obwohl die Absatzkrise noch nicht endgültig überwunden ist.





Wenn Sie auch Interesse an einer transformativen Lernreise für sich und ihr Unternehmen haben, dann sprechen Sie uns an. Wir nehmen uns gerne Zeit für ein unverbindliches Interessentengespräch.


Inspiriert Sie dieser Beitrag? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. So erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten rund um diese und weitere Themen. Melden Sie sich hier an: Newsletter Abonnement


Bitte liken und/oder teilen Sie unsere Beiträge in Ihrem Netzwerk, wenn Sie dort einen Mehrwert stiften, danke.


Vielen Dank für Ihre Zeit!


Gebhard Borck & Joan Hinterauer




Die Perspektivreise ist ein Angebot an Unternehmer/innen, die sich in die eigene Klarheit begeben wollen hinsichtlich der Zukunft ihrer Firma. Im Fokus steht dabei der Vertrauensgewinn in eine Betriebswirtschaft mit Menschen und die Entwicklung der eigenen individuellen DNA Ihrer Firma - Als Ausgangsbasis für eine gezielte zukunftsfähige strategische Ausrichtung. Sie haben auf der Perspektivreise die exklusive Möglichkeit 5 Tage mit Wirtschaftsvordenker und Bestsellerautor Gebhard Borck zu verbringen. Er experimentiert nicht mehr, er hat bewiesen, dass es geht (siehe Buch "Chef sein? Lieber was bewegen!" : Buch kaufen). Mit seinen Denkwerkzeugen bringt er Sie in die Lage die Zukunft Ihrer Firma gezielt zu entwickeln. Sie müssen sich nicht länger auf den Zufall oder auf die Ratschläge von Buzzword-Beratern verlassen. Dabei unterstützt wird er von Joan Hinterauer, der seinerseits den inspirierenden Rahmen zum Wissensaustausch sicherstellt. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Interessentengespräch: Interessentengespräch.





#Transformation #Mittelstand #KMU #Familienunternehmen #Interview #Praxisbericht #stopbossing #Selbststeuerung #Geschäftsführung #Unternehmer #Unternehmerin #agile #Scrum #Holacracy #Perspektivreise #Aktivistencamp #Intrapreneurship #Entrapreneurship #Digitalisierung #Selbststeuerung #Selbstorganisation #NewWork #Zukunft #LearningJourney #Lernreise #newworldofwork #futurework #Leadership #Agileleadership #future




Das könnte Sie auch interessieren:
Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2017 - 2020 von Joan Hinterauer, Salzburg (AT) & Gebhard Borck, Pforzheim (DE)

        

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via rueckenwind@perspektivreise.de

  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon